Barrierefreie Toiletten an der Xantener Südsee zur Nutzung freigegeben

Das Freizeitzentrum Xanten (FZX) gibt ab sofort weitere Standorte mit barrierefreien Toiletten an der Xantener Südsee zur Nutzung für die Gäste frei.

Im Bereich des Ostufers nahe der Ortschaft Lüttingen/ „Fischerhütte“ und am ebenfalls neu gebauten Parkplatz „Surfereinstieg Mast 3“ bei Wardt wurden zeitgemäße, barrierefreie WC-Anlagen errichtet. Sie sind Teil des laufenden Förderprojektes Gesundheitstourismus Xantener Nord- und Südsee, in dem das FZX seine Angebote unter gesundheitstouristischen und barrierefreien Gesichtspunkten neu gestaltet und im Zeitraum bis 2019 in einem landesweit einzigartigen Vorhaben um neue, innovative Gesundheitsangebote ergänzt. Die Maßnahme wird aus Mitteln des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.

Zertifizierung nach dem System „Reisen für Alle“ FZX-Projektleiter Stephan Tietz und Guido Frank vom Beratungsbüro „Freiheitswerke“, der die Einzelmaßnahmen des Gesamtprojektes baufachlich unter Aspekten der Barrierefreiheit begleitet, begingen noch einmal die fertiggestellten Standorte. Nachdem diese bereits baulich abgenommen sind, erfolgt nun noch ihre Zertifizierung nach dem bundesweit einheitlichen Kennzeichnungssystem „Reisen für Alle“. Dieses Zertifizierungssystem ermöglicht es Menschen mit einer Behinderung, aber auch beispielsweise Senioren oder Familien mit Kinderwagen, alle Aspekte ihrer Reise- und Freizeitgestaltung anhand verlässlicher Informationen zu planen. Im FZX sind bereits die Standorte Restaurant Plaza del Mar im Hafen Xanten und Bistro PIER5 im Hafen Vynen nach diesem Kennzeichnungssystem zertifiziert.

Bereits seit August ist eine weitere barrierefreie WC-Anlage am InfoCenter des FZX in Wardt, Am Meerend 2, in Betrieb. Im Bereich der Xantener Südsee am Bankschen Weg entsteht bis zum Jahresanfang 2019 eine vierte barrierefreie WC-Anlage und im Bereich des Ostufers Xantener Nordsee wird ebenfalls bis zum Beginn der Outdoor-Saison 2019 eine weitere, autarke Toilette errichtet.